Studie: Yoga bei Rückenschmerzen so gut wie Physiotherapie

Dass Yoga bei Rückenschmerzen helfen kann, haben zahlreiche Studien gezeigt. Jetzt verglichen US-Forscher die Wirkungen von Yoga mit einer Physiotherapie, wie der Spiegel berichtet.

Die Forscher vom National Center for Complementary and Integrative Health schickten die Probanden 3 Monate lang einmal wöchentlich zur Yogastunde oder zur Krankengymnastik. Beide Gruppen bekamen Übungen, die sie zu Hause üben sollten. Das Ergebnis: Bei beiden reduzierten sich die Rückenbeschwerden gleich stark.  Auch ein Jahr später hatten die Teilnehmer noch messbar weniger Schmerzen und körperliche Einschränkungen als zu Beginn der Studie. Außerdem nahmen sie weniger Schmerzmittel ein.

„Yoga scheint eine vernünftige Alternative zu sein, um chronische Schmerzen im unteren Rücken zu behandeln“, schlussfolgern daher die Autoren der Studie. Und der Spiegel vermutet, dass Yoga bei den psychischen Auslösern von Rückenschmerzen einen zusätzlichen Nutzen hat: „Denn neben mehr Kraft und Flexibilität sollen die Übungen Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.“

Quelle: Spiegel Online vom 20.06.2017