Yoga für die Füße: Einfache Übungen

Sie tragen uns täglich durchs Leben. Sind die Basis für eine gesunde Aufrichtung. Und werden trotzdem kaum beachtet. Mit diesen einfachen Yoga-Übungen kannst du deinen Füßen – und damit deinem ganzen Körper – etwas Gutes tun.

  1. Komme in einen aufrechten Stand (Tadasana), lass deinen Atem fließen.  Stell dir vor, er fließt bis in die Füße.
  2. Nimm wahr, wie deine Füße auf dem Boden stehen: Wo haben sie überall Kontakt zur Erde? Wie ist der Druck verteilt, den dein Körper auf sie ausübt? Wo fühlen sie sich entspannt an? Und wo angespannt?
  3. Verlagere dann das Gewicht auf das linke Bein und hebe den rechten Fuß. Beginne damit, die Zehen im Wechsel zuerst weit auseinander zu spreizen und dann zusammen und zu den Ballen zu ziehen. Wiederhole die Bewegung fünf bis zehn Mal. Bei Bedarf stell den Fuß zur Erholung wieder ab und hebe ihn dann für die nächste Übung erneut:
  4. Im Wechsel strecke den Fuß lang und ziehe ihn dann zu dir heran, so dass die Zehen Richtung Kopf zeigen. Fünf bis zehn Wiederholungen. Bei Bedarf Pause im Stehen, dann den Fuß erneut heben für die letzte Übung:
  5. Kreise im Fußgelenk, fünf Mal im Uhrzeigersinn, fünf Mal gegen den Uhrzeigersinn. Spüre dabei aufmerksam in die Bewegung im Gelenk: Wo hat dein Kreis Ecken, wo fällt dir die Bewegung leicht? Gibt es Unterschiede bei den verschiedenen Drehrichtungen?
  6. Im aufrechten Stand spüre nach: Wie stehst du jetzt auf dem Boden? Wo haben deine Füße Kontakt? Wo spürst du ihn besonders deutlich? Wo spürst du An- oder Entspannung? Und wie fühlen sich deine Beine an? Gibt es Unterschiede zwischen der rechten und der linken Seite? Hat sich etwas verändert durch die Übungen? Falls ja, benenne für dich, was genau sich verändert hat. Falls nicht, finde Worte dafür, wie sich deine Füße jetzt genau anfühlen.
  7. Wiederhole alle drei Übungen mit dem linken Fuß. Spüre erneut nach.

Varianten:

Du kannst dich im Stand mit einer Hand an der Wand abstützen. Oder die Übung auch im Langsitz (Dandasana), in der umgekehrten Stockstellung (Viparita Dandasana) oder auf einem Stuhl ausführen.

Interessierst du dich für mehr Yoga-Übungen für bewegliche, starke Füße? 

Infos zum Workshop „Auf die Füße kommen“ am 17. April 2016.