Annehmen. Abgeben. Eigentlich ist Schenken eine Basis-Übung des Yoga. Ein paar sinnvolle, schöne Geschenkideen (nicht nur) für Weihnachten – von 0 bis 165 Euro.

„Ich wünsche mir, dass du im vollkommenen Frieden lebst, sogar wenn alles zu misslingen scheint.“ (Mahatma Gandhi) Wie das gelingen kann? Mit einer einfachen Übung kannst du dich diesem Ideal nähern.

Diese einfache Übung wirkt innerlich und äußerlich: Sie entspannt die Muskulatur, die im Kiefer durch vielfach monotone, einseitige Bewegungsabläufe wie Computerarbeit oder Autofahren oft schmerzt. Und sie beruhigt den Geist. So kann sich der psychische Druck lösen, der uns oft die Zähne zusammenbeißen lässt – und so den Kiefer verspannt.

Dies ist eine einfache Übung in Achtsamkeit. Probiere sie im Wald – oder auf dem Weg zur Arbeit, beim Warten an der Einkaufskasse oder wo immer du gerade bist. Sie kann dich in kurzer Zeit zentrieren und zu innerer Ruhe führen.

“Mir sitzt die Angst im Nacken.” “Die Verantwortung lastet schwer auf ihren Schultern.” Redewendungen wie diese machen deutlich, wie eng Psyche und Körper gerade auch im Oberkörper miteinander verbunden sind. Eine einfache Übung, um sich diese Zusammenhänge bewusst zu machen und Verspannungen aufzulösen.

Zen-Garten

Der Konsumrausch, die hektische Zeit zum Jahresende, und dann die Feiertage vollgestopft mit Besuchen. Doch es geht auch anders. Eine Yoga-Übung für die Weihnachtszeit.

Endlich ist es soweit ­­– das erste Klimasparbuch für Darmstadt ist da! Von yoga.grün gibt es 10 Prozent Ermäßigung auf Einzelunterricht oder eine kostenlose Schnupperstunde im Wald. Und ihr findet noch 43 weitere Gutscheine für ein nachhaltiges Leben in dem kleinen, feinen Büchlein. Was mir besonders gut gefällt: